Die eingeladenen Autoren schrieben Texte speziell für das Stift Melk und das Projekt Points of Passage. Diese neuen Werke wurden in einem Buch veröffentlicht.


JOSEF KLEINDIENST

Josef Kleindienst (*1972) lebt als freier Schriftsteller in Wien. Studium der Philosophie und Theaterwissenschaften. Arbeitete als Deutschlektor, Journalist und hin und wieder als Schauspieler. Zuletzt in Soldate Jeannette (Sundance Filmfestival 2013). 2010 wurde er zum Ingeborg Bachmann Preis eingeladen. Im selben Jahr erschien sein Buch An dem Tag, als ich meine Friseuse küsste, sind viele Vögel gestorben, Sonderzahl Verlag. 2011 erhielt er das Wiener Dramatikerstipendium, 2012 den Förderungspreis für Literatur des Landes Kärnten. 2013 erschien seine Erzählung Freifahrt, Sonderzahl Verlag.
www.josefkleindienst.com

Artist Josef Kleindienst
ALEXANDER PEER

Alexander Peer (*1971) lebt als freier Autor in Wien. Seine wichtigsten Bücher sind: Bis dass der Tod uns meidet, Limbus 2013, Land unter ihnen, Limbus 2011, Ostseeatem, Wieser Verlag 2008 und Herr, erbarme Dich meiner! (über Leo Perutz), Edition Art & Science 2007. Er erhielt einige Preise und Stipendien, u.a. war er 2011 Stadtschreiber in Schwaz.
www.peerfact.at

Artist Alexander Peer
GABRIELE PETRICEK

Gabriele Petricek lebt in Wien und auf Reisen. Co-Gründerin des Austrian-American Podium-Dialog Easton, PA. Mitglied der Freitagmittagsgesellschaft. Bücher: Zimmerfluchten, Literaturedition NÖ 2005, Von den Himmeln, Triptychon 2009 und Joyce’s Choice, Sonderzahl 2012. Petriceks Schreiben ist voller Doppelbödigkeiten und plötzlicher Sprünge und Brüche. Man kommt ihren Protagonistinnen und Protagonisten schmerzhaft nahe – um im nächsten Absatz festzustellen, dass sie sich dem Bild, das man sich von ihnen gemacht hat, auf geheimnisvolle Weise entziehen. Petriceks poetischer Kosmos ist hochgradig erotisiert und dann wieder von geradezu körperloser Nüchternheit. (Helmut Neundlinger).
www.gabrielepetricek.at

Artist Gabriele Petricek
ERWIN UHRMANN

Erwin Uhrmann (*1978) lebt in Wien. Er studierte Kommunikations- und Politikwissenschaft an der Universität Wien. Zahlreiche Kunstprojekte gemeinsam mit Moussa Kone. Österreichisches Staatsstipendium für Literatur. Zahlreiche Lesereisen, u.a. Einladung zum Festival Neue Literatur nach New York und nach Washington, USA (2012). Mitarbeit im Essl Museum und Leitung des Programms für zeitgenössische Literatur. Zahlreiche Veröffentlichungen in Anthologien und Ausstellungskatalogen. Eigenständige Veröffentlichungen: Ostseeatem, Wieser Verlag 2008, Der lange Nachkrieg, Limbus Verlag 2010, Glauber Rocha, Limbus Verlag 2011, Nocturnes, Literaturedition NÖ 2012, Ich bin die Zukunft, Limbus Verlag 2014. Erwin Uhrmann ist Absolvent des Stiftsgymnasiums Melk.
www.erwinuhrmann.com

Artist Erwin Uhrmann
MAGDA WOITZUCK

Magda Woitzuck (*1983) lebt in Wien. Studium der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft an der Universität Wien. Zweisprachig aufgewachsen (Deutsch und Polnisch), Publikationen in Anthologien und Literaturzeitschriften, Erzählband Ellis, Literaturedition NÖ 2012. ORF Hörspielproduktionen Doggod, Das Glashaus und Vom Fehlen des Meeres auf dem Lande. Literaturpreise und Stipendien u.a.: Kritikerpreis für das künstlerisch anspruchsvollste Hörspiel des Jahres 2010 sowie Prix Europa Special Commendation 2010 für Doggod, Hans Weigel-Stipendium 2008/2009, Startstipendium des BMUKK für 2012 und zuletzt das Aufenthaltsstipendium Domus Artium Paliano des Landes Niederösterreich für Oktober 2013.
www.magdawoitzuck.com

Artist Magda Woitzuck
Zusätzlich erscheinen in der geplanten Publikation Texte zu den Kunstwerken der Ausstellung von:

JAKOB DEIBL

Jakob Helmut Deibl (*1978) arbeitet als Assistent am Fachbereich Theologische Grundlagenforschung an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien und ist Mitglied der Forschungsplattform "Religion and Transformation in Contemporary European Society". Dissertation über Gianni Vattimos Re-Lektüre des Christentums; Forschungsschwerpunkt: Friedrich Hölderlin. Benediktiner im Stift und Absolvent des Stiftsgymnasiums Melk..

Jakob Deibl
NINA SCHEDLMAYER

Nina Schedlmayer (*1976) lebt in Wien. Studium der Kunstgeschichte in Wien und Hamburg. Seit 2004 freie Journalistin und Kunstkritikerin. Artikel, Besprechungen, Aufsätze unter anderem für profil, Handelsblatt, artmagazine.cc, EIKON, Spike Art Quarterly, Camera Austria international, Texte zur Kunst, Wiener Zeitung, Der Standard, Datum sowie zahlreiche Katalog- und Buchbeiträge. Nina Schedlmayer ist Absolventin des Stiftsgymnasiums Melk.
Nina Schedlmayer